Skip to content
Extrusion quick guide for designing with aluminium ©Tony Hall
Extrusion-Leitfaden zum Konstruieren mit Aluminium © Tony Hall
Design thinking

Extrusion-Leitfaden zum Konstruieren mit Aluminium

Ihr Ziel als Designer ist es, das Design zu entwickeln, das den Anforderungen des Projekts am besten entspricht. Hier finden Sie eine Kurzanleitung mit den vier wichtigsten Punkten, die Sie beim Konstruieren mit Aluminiumprofilen berücksichtigen müssen.

Egal, ob Sie einen Rahmen für ein Fahrrad, eine Dachverstärkung für ein Auto oder Sonnenkollektoren konstruieren, das Aluminiumprofil nimmt auf dem Zeichenbrett Gestalt an. Es ist daher wichtig, dass Sie die „Grundlagen“ für die Konstruktion von Aluminiumprofilen und -komponenten verstehen.

Wenn Sie diese Grundlagen verstehen, können Sie Möglichkeiten zur Gewichtsreduzierung, zum Hinzufügen von Funktionen, zur Vereinfachung der Montage und zur Minimierung der Kosten ermitteln.

Konstruieren mit der richtigen Wandstärke

Die richtige Wandstärke zu finden, hängt von den Festigkeitsanforderungen des Profils und Ihrem Kosteneffizienzziel ab. Profile mit gleichmäßiger Wandstärke sind am einfachsten herzustellen. Wenn jedoch Änderungen erforderlich sind, können Sie die Wandstärken innerhalb eines Aluminiumprofils leicht ändern.

Die wichtigsten Faktoren, die die Wandstärke beeinflussen, sind:

  • Die Wahl der Legierung
  • Die Form des Profils
  • Leistung und Geschwindigkeit der Extrusionspresse
  • Die gewünschte Oberflächenbehandlung
  • Gewünschte Toleranzen

Abgerundete Formen verbessern Ihr Design

Es ist nicht möglich, mit dem Extrusionsverfahren messerscharfe Ecken zu erzielen. Berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Konstruktion. Ecken sollten abgerundet sein. Ein Radius von 0,5-1 mm ist normalerweise ausreichend.

Konstruktionen, die scharfe Innenecken erfordern, können mit einem Lochradius gelöst werden.

Sie sollten vermeiden, scharfe Projektionen im Profil zu entwerfen. Diese können sich schnell biegen und uneben werden.

Ein letzter Aspekt ist, immer abgerundete Übergänge zu gewährleisten. Ein Profil mit großen Schwankungen der Wandstärke kühlt nach dem Extrudieren ungleichmäßig ab. Dadurch entstehen strukturelle Unterschiede, die insbesondere nach dem Eloxieren sichtbar werden.

Verbessern Sie Ihre Produkte mit Dekoration

Dekoration kann Ihnen helfen, ein optimales Design zu kreieren. Sie denken vielleicht nicht, dass es irgendetwas mit Funktionalität oder Kosteneffizienz zu tun hat, aber das tut es wirklich. Wir empfehlen, dass Sie Dekoration verwenden, um:

  • das Erscheinungsbild zu ändern oder zu verbessern
  • Unvollkommenheiten zu verbergen
  • während der Handhabung und Verarbeitung vor Beschädigungen schützen

Hier ein Beispiel: Wenn Ihr Profil Arme oder Schrauböffnungen hat, kann auf der gegenüberliegenden Seite eine prozessbedingte Abschattung (Wärmezonen) auftreten. Mit Hilfe von Dekoration können Sie diese Zonen unsichtbar machen.

Schließlich schützt eine gut gestaltete Dekoration das Profil auch vor Beschädigungen während der Handhabung oder Lagerung.

Kosteneffiziente Produktion erreichen

Die kosteneffiziente Produktion ist ein weiterer Punkt, der Ihre Aufmerksamkeit während des Konstruktionsprozesses erfordert.

Profile, die leicht zu extrudieren sind, haben die folgenden Eigenschaften:

  • Einfache runde Formen mit abgerundeten Ecken
  • Geringe Abweichung in der Wandstärke
  • Symmetrie
  • Keine tiefen, schmalen Kanäle

Dies sind die wichtigsten Punkte, die bei der Konstruktion von Aluminiumprofilen und -komponenten berücksichtigt werden müssen. Andere Faktoren wie Oberflächenbehandlung und Materialeigenschaften beeinflussen ebenfalls den Konstruktionsprozess. Haben Sie keine Angst, Ihren Lieferanten um Unterstützung zu bitten.

Möchten Sie mehr erfahren?

Related articles