Skip to content
Beispiel für ein korrodiertes Aluminiumprodukt
Wie man Aluminiumkorrosion verhindert
Materialeigenschaften

Wie man Aluminiumkorrosion verhindert

Unbehandeltes Aluminium hat in den meisten Umgebungen eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit, aber in stark sauren oder alkalischen Umgebungen korrodiert Aluminium normalerweise relativ schnell. Hier erhalten Sie eine Checkliste, wie Sie Korrosionsprobleme bei Aluminium verhindern können.

Bei richtiger Verwendung hat Aluminium eine längere Lebensdauer als die meisten anderen Baumaterialien, einschließlich Stahl, verzinktem Stahl und Kupfer. Seine Widerstandsfähigkeit ist ausgezeichnet. Auch in stark schwefelhaltigen und maritimen Umgebungen ist es den anderen Materialien im Allgemeinen überlegen.

Die häufigsten Arten von Korrosion sind:

  • Galvanische Korrosion kann dort auftreten, wo es sowohl einen metallischen Kontakt als auch eine elektrolytische Brücke zwischen verschiedenen Metallen gibt.
  • Lochfraßkorrosion tritt nur in Gegenwart eines Elektrolyten (entweder Wasser oder Feuchtigkeit) auf, der gelöste Salze – in der Regel Chloride – enthält.
  • Spaltkorrosion kann in engen, mit Flüssigkeit gefüllten Spalten auftreten.

Was können Sie also tun, um dies zu vermeiden?

Hier ist unsere Checkliste, wie man Korrosion verhindert:

  • Berücksichtigen Sie das Design des Profils: Die Konstruktion des Profils sollte das Trocknen fördern –  also eine gute Entwässerung, um Korrosion zu vermeiden. Sie sollten vermeiden, dass ungeschütztes Aluminium längere Zeit mit stehendem Wasser in Berührung kommt und Sie sollten Taschen vermeiden, in denen sich Schmutz ansammeln kann, der das Material dann über längere Zeit nass hält.
  • Achten Sie auf die pH-Werte: pH-Werte unter 4 und über 9 sollten zum Schutz vor Korrosion vermieden werden.
  • Achten Sie auf die Umgebung: In rauen Umgebungen, insbesondere in solchen mit hohem Chloridgehalt, muss auf die Gefahr der galvanischen Korrosion geachtet werden. In solchen Bereichen wird eine Form der Isolierung zwischen Aluminium und edleren Metallen, wie Kupfer oder Stahl, empfohlen.
  • Die Korrosion nimmt mit der Staunässe zu: In geschlossenen, flüssigkeitshaltigen Systemen, in denen das Wasser über längere Zeit steht, nimmt die Korrosion zu. Zum Schutz vor Korrosion werden häufig Korrosionsschutzmittel eingesetzt.
  • Vermeiden Sie feuchte Umgebungen: Idealerweise sollten Sie das Aluminium trocken halten. In einer schwierigen, feuchten Umgebung sollte ein kathodischer Schutz in Betracht gezogen werden, um Korrosion zu verhindern.

Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Related articles